WELCHE ART LIVEMUSIK MACHT ER EIGENTLICH?

Der gebürtige Konstanzer, aufgewachsen in Radolfzell am Bodensee –  spielt und singt, im heute so beliebten Stil des „Singer-Songwriters“ (Akustik-Gitarre und Stimme / Gesang), die wohl „gelungensten“ Musiktitel unserer Zeit. Sein Liveprogramm enthält Songs, die über Jahre zu ständigen Begleitern verschiedener Generationen geworden sind, aber auch aktuelle Titel, die mehr können, als nur „laut“ sein. Von „Dust In The Wind“ (Kansas) bis hin zu Bruno Mars‘ „The Lazy Song“.
Die Interpretation dieser Livemusik gestaltet der Sänger und Musiker mit Gitarre und Stimme. Ganz im „Singer-Songwriter“-Stil. Das macht das Ganze zu einer geradezu persönlichen Angelegenheit, als nur zu einem Event. Sei es nun die überschaubare Privatfeier, die Firmenveranstaltung oder das Musikfest. Ob nun in Hamburg oder in Konstanz am Bodensee.
Die Wandelbarkeit ist fast schon sein Markenzeichen. Neben aktuellem und klassischem englischsprachigen Pop/Rock, interpretiert er auch österreichische Mundart-Songs von Andreas Gabalier oder „Seiler und Speer“ ebenso authentisch, wie die italienischen Herzensbrecher von Drupi oder Adriano Celentano.

Immer häufiger tritt der Akustik-Künstler aus Baden Württemberg mit einem zusätzlichen Musiker auf (Zweite Gitarre bzw. Bass). Das verleiht dem Ganzen eine attraktive Abwechslung und spielerische Virtuosität.
Mit einer spürbaren Authentizität spielt und singt der Konstanzer ein Repertoire aus Pop/Rock, Folk, Country, Balladen, Deutsch-Pop. Sein Hauptwirkungsgebiet ist das große Umfeld von Konstanz am Bodensee, doch tourt er ebenso gerne in der benachbarten Schweiz, in Österreich und natürlich in allen anderen Bundesländern in Deutschland.

Christyan: „Wer auf fette Bässe und Rockgitarre nicht verzichten will, sollte nach einem anderen Live-Act Ausschau halten… grins“.

Ebenfalls zu seinem Markenzeichen gehört sein „Volvo Amazon“ aus dem Jahr 1965 mit dem er grundsätzlich anreist und schon im Vorfeld für Aufmerksamkeit sorgt.

Der Sänger in Konstanz am Bodensee

Jedes Fest kommt auch ohne Musik aus… aber wieso sollte man so was Schreckliches tun? Kein Event braucht Musik, um ein Event zu sein… aber ist das sinnvoll?! Musik muss nicht live sein, um sie hören zu können, aber wollen wir nicht mehr, als nur „hören“? Eine Begegnung muss nicht immer ein „Erlebnis“ sein, aber die Erinnerung macht dann einfach mehr Spaß… „schmunzel“
– Christyan –

 

Vor 2000…
Jeans On (David Dundas), Losing My Religion (R.E.M.), Mad World (Gary Jules), Sweet Caroline (Neil Diamond), I Still Haven’t Found (U2), I Hear You Knocking (Dave Edmunds), I’m A Believer (The Monkees), Honky Tonk Woman (The Roling Stones), Have you Ever Seen The Rain (Creedance Clearwater Revival), So Long Marianne (Leonhard Cohen), Halleluja (Jeff Buckley), Hotel California (Eagles), Wake Up Little Susie (Everly Brothers), Delilah (Tom Jones), Mercedes Benz (Janis Joplin), Verdammt Ich Lieb Dich (Mathias Reim) … etc.

Ab 2000:
The Lazy Song (Bruno Mars), You And Me (Milow), Elle King (Ex’s and Oh’s),  Jolene (The Boss Hoss), Let Her Go (Passenger), Amazed (Lonestar), Purple Rain (Prince), Lemon Tree (Fools Garden), You’re Beautiful (James Blunt), 1973 (James Blunt), All Summer Long (Kid Rock), Love Yourself (Justin Bieber), Somebody Like You (Keith Urban), Sound Of Silence (Disturbed), Hey There Delilah (Plain White Ts), Sing (Travis)… etc.
Deutsch: Ist da Jemand (Adel Tawil), Cello (Clueso), Kreise (Johannes Oerding), Applaus Applaus (Sportfreunde Stiller) …etc.

JETZT BUCHEN

Christyan
Der Musiker/Sänger in Konstanz

Radolfzell am Bodensee (Kreis Konstanz)
0171 - 54 93 660

Design / Gestaltung u. Programmierung

CVM Werbeagentur, Bodensee

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus